GFK und Trauma

Intensivseminar „GFK und Trauma“

6.-9. Oktober 2021 (Start Mi. 10.30 Uhr – Ende Sa. 15 Uhr) – entfällt

Ort: Schloss Hohenfels (bei Überlingen/Stockach am Bodensee- Infos hier

Teilnehmer:innen: max. 12

Voraussetzung: Mindestens einige Tage GFK (z.B. Basistage) bei anerkannten TrainerInnen

Leitung: Thomas Stelling

Seminarkosten: 400,- EUR (für Privatzahler:innen) – Bitte melden wenn das finanziell nicht möglich, denn ich möchte eine Teilnahme nicht am Beitrag scheitern lassen. (zzgl. 160 EUR für Haus und Übernachtung im EZ, die direkt an das Seminarzentrum vorort gezahlt werden.)

Zur Info: hier findet ihr einen aktuellen Podcast, in dem Peter Schmid mich im Juli interviewt hat:

Mein Hintergrund kurz: Neben 17 Jahren Beschäftigung mit der GFK und fast 10 Jahren Arbeit als Ausbilder, ist mein Interesse die letzten Jahre sehr zum Fokus Trauma gegangen. Ich habe sowohl eine NARM-Trauma-Ausbildung (mit Laurence Heller am ZIST, 2018/2019) absolviert als auch am Pocket Project (2017/2018) in Israel bei Thomas Hübl zum Thema Integration kollektiver Traumata teilgenommen.

Die Intention dieser Tage: Wir wollen uns die persönliche und kollektive Bedeutung von Trauma vergegenwärtigen. Und wir wollen erfahren und erleben, wie die GFK zur Integration von Traumata beitragen kann. Darüber hinaus denke ich, dass es gesellschaftlich von großer Bedeutung ist, dass wir eine trauminformierte Kultur ausbilden, um die anstehenden gesellschaftlichen Herausforderungen zu verstehen und bewusst zu gestalten.

Medienempfehlungen:

L. Heller: Entwicklungstrauma heilen

L. Heller / A. Doerne: Befreiung von Schuld und Scham

T. Hübl: Kollektives Trauma heilen

S. Bode: Die vergessene Generation / Kriegsenkel

S. Heinzel: der Krieg in mir (Buch und Film)

An einem der Abende werden wir übrigens vielleicht auch einen Film zum Thema miteinander anschauen.

Online anmelden

Ausschreibung folgt noch in den nächsten Tagen 😉


letzte Änderung:  6.8.21