Thomas Stelling

Thomas_Stellinggeboren 1967 in Braunschweig | Vater eines erwachsenen Sohnes | seit 1989 am Bodensee, seit 2018 in Ravensburg

2003 lernte ich die Gewaltfreie Kommunikation während einer systematischen Coachingausbildung kennen. Der „GFK-Virus“ hat mich sofort erfasst, die Begegnungen mit Marshall B. Rosenberg, seinem TrainerInnenteam und 60 Menschen aus aller Welt in der Schweiz haben dann 2004 mein Leben „auf den Kopf gestellt“ und nachhaltig verwandelt.

Von Herzen dankbar bin ich insbesondere meinen LehrerInnen Beate Ronnefeldt, Markus Fischer (Sikor), Monika Flörchinger, Kelly Bryson und Marshall B. Rosenberg: sie haben mich auf ihre Art alle mit geprägt, und mir auf ihre jeweils eigene Art und Weise auch vorgelebt, was sie vermitteln. Durch sie konnte ich immer wieder die Wunder von tiefer Empathie erleben – und auch am eigenen Leib erfahren.

Seit 2004 bin ich hauptberuflich in der Erwachsenenbildung tätig – und arbeite als Trainer, Coach, Berater und Dozent. 2008-2012 habe ich gemeinsam mit Alexandra Boos und Markus Sikor gearbeitet, die „NVC Trainerakademie“ gegründet und ein professionelles Qualifizierungsprogramm für eine Empathie-fokussierte GFK mitentwickelt. Seit 2012 habe ich meine Seminarheimat in Allensbach am Bodensee gefunden und biete ein GFK-Qualifizierungsangebot von den Anfängen bis zur Professionalisierung. (Seit 2015 sind meine Ausbildungen übrigens vom Regierungspräsidium Freiburg auch als „berufliche Weiterbildungsmaßnahmen“ anerkannt.)

Das Kennenlernen von Thomas Hübl im Jahre 2007 und seiner „Transparenten Kommunikation“, sowie meine Erfahrungen an der Academy of Inner Science und in einem „Timeless Wisdom Training“ 2008-2010, hat mein Verständnis von Empathie, Transparenz, Bewusstsein und Spiritualität sehr vertieft und geprägt. Seit 2012 bin ich in der Core Group der Academy of Inner Science, wo ich u.a. jährlich auch ein 7-tägiges Stille-Retreat mache, in welchem ich mich immer wieder neu ausrichte.

2016 war ich Absolvent des ersten u.lab – „Transforming Business, Society and Self“ – einem MOOC um die Grundlagen der Theorie U und des Presencing kennenzulernen, dass von Otto Scharmer initiiert wurde, und dazu beitragen will, change agents zusammen zu bringen und sozialen Wandel zu ermöglichen.

2017-2018 war ich Teilnehmer des in Israel stattfindenden Pocket Project, in dem wir unter der Leitung von Thomas Hübl in einer Gemeinschaft von Menschen aus 39 Nationen zu kollektiver und intergenerationeller Trauma-Integration forschten.

2018-2019 absolvierte ich zudem eine zweijährige Trauma-Fortbildung unter der Leitung von Laurence Heller (Begründer des NARM-Ansatzes und Autor von „Entwicklungstrauma heilen„).

Referenzen Training / Coaching / Mediation

Referenzen und Lehraufträge

u.a.

  • Altana|Nycomed|Takeda, Konstanz (Coaching)
  • AWO Konstanz/Singen (Training)
  • Beauftragte für Chancengleichheit (an den Universitäten), Baden-Württemberg (Training)
  • Bernot IT, Konstanz (Coaching + Training)
  • Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen (Training)
  • Caritasverband Konstanz e.V (Training)
  • Drogenberatung im Landkreis Konstanz (Training)
  • Hans Grohe Aquademie, Schiltach (Coaching)
  • Hochschule Sigmaringen-Albstadt (Training)
  • Kids Haven, Johannesburg/Südafrika (Training)
  • Kühne + Nagel KG, Gärtringen (Training)
  • KWA Parkstift Rosenau, Konstanz (Training)
  • KWA Kurstift, Bad Dürrheim (Training)
  • Montessori Kindergärten, Ravensburg (Coaching + Training)
  • Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen (Training)
  • Stiftung St. Franziskus, Heiligenbronn (Training)
  • Steinerschule, Kreuzlingen (Mediation)
  • Tagesschule Oberglatt, Schweiz (Training)
  • Tamalpa Germany, Freiburg (Training)
  • Telefonseelsorge, Landkreis Konstanz (Abend-Training)
  • Universität Konstanz (Training)
  • Volkshochschule Konstanz-Singen (Training)
  • Waldkindergarten Konstanz (Mediation)
  • Waldorfkindergarten Friedrichshafen (Training)

sowie:

  • Lehraufträge Fachhochschule Konstanz (HTWG) im Bereich Projektmanagement, Kulturkompetenz, Businesskultur (Masterstudiengang Kommunikationsdesign)

Auf Nachfrage vermittle ich gern einen Kontakt zu Referenz-Personen, die mit mir gearbeitet haben oder aktuell mit mir arbeiten …

Ausgebildet …

in der GFK

2003: Ausbildung zum Systemischen Coach und Trainer (St. Gallen) – erstes Kennenlernen der GFK

2004: International Intensive Training (IIT) in der Schweiz (engl./franz.) mit Marshall B. Rosenberg und einem internationalen Team von erfahrenen TrainerInnen, u.a. Godfrey Spencer, Pascale Molto, Eva Rambala; Leiten von Übungsgruppen und ersten eigenen Veranstaltungen in Konstanz

2004-2006: Besuch von drei Jahrestrainings mit Beate Ronnefeldt und Monika Flörchinger in Niederkaufungen; prozessorientiertes Training mit Laurence Reichler und Markus Sikor im Lebensgarten Steyerberg 2004

2006: Anmeldung zum Trainer-Zertifizierungsprozess des CNVC

2006/2007: Mediationsausbildung auf der Grundlage der GFK am Institut Sikor, Utting am Ammersee

2007/2008: Assistenz einer 18-tägigen Basisausbildung GFK am Institut Sikor, Utting am Ammersee

2007-2014: wiederkehrende Teilnahme am selbstorganisierten „GFK-Experimentierkurs“ (ohne formale Leitung) in Niederkaufungen b. Kassel

2009-2012: Trainerkooperation mit Alexandra Boos und Markus Sikor (heute: Fischer); Leitung von Ausbildungen und prozessorientierten Vertiefungstrainings; 2012 Mitbegründer der „NVC Trainerakademie“

seit 2012: Ausbildungen in Allensbach; Angebot von Hospitanzen und Assistenzen in GFK-Veranstaltungen

seit 2014: zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation CNVC

2015: Mehrtägige Workshops für NGOs in Johannesburg/Südafrika

seit 2016: Mentor für den Zertifizierungsprozess des CNVC; Organisation des „Allensbacher Salons“

im Leben

Meine Schule des Lebens

  • 1967 in Braunschweig geboren als Sohn eines Sattlers und Pförtners einer norddeutschen Bank, und einer Hausfrau und Schneiderin
  • aufgewachsen in Sickte, bei Braunschweig – im Zonenrandgebiet
  • erstes Einkommen als Zeitungsausträger, dann viele Jahre aktiv als Tennistrainer; kurze Ferienerfahrung auch als gut bezahlter Fließbandarbeiter bei VW in Wolfsburg
  • als ich 18 Jahre war starb mein Vaters  – Abitur lief nebenher
  • Kriegsdienstverweigerung und 20 Monate Zivildienst in Wolfenbüttel – Begegnung mit vielen alten Menschen (Mobile Soziale Hilfsdienste / Essen auf Rädern)
  • Umzug zum maximal interdisziplinären Studium nach Konstanz
  • während der Studienzeit auch zwei Jahre in England, zuerst Liverpool, dann Brighton
  • fast 1 Jahr in der Mongolei gelebt – gelegentliche Tätigkeit bei einer politischen Stiftung in Ulan Bator
  • zahlreiche Reisen u.a. durch die Mongolei, nach China, Südkorea, Japan und Südafrika
  • Heirat und baldiges Vater-Sein – dann zwei Jahre vorwiegend Hausmann
  • mehrjährige Tätigkeit als Unternehmensberater/Projektleiter für Kundenbindung und CRM – unterwegs in der Schweiz, Österreich, Ungarn und Deutschland
  • fast ein Jahr “arbeitslos“, nach erfolgloser Suche Zeit für Neuorientierung und Beginn einer „Existenzgründung“
  • seit 2004 selbständige Tätigkeit als Coach und in der Erwachsenenbildung in der Bodenseeregion, anfänglich vor allem im Bereich von Arbeitslosenprojekten, u.a. ein selbst entwickeltes „Coachingprogramm zur Wunscharbeit“ mehrmals durchgeführt; mehrere Jahre auch aktiv als KfW-gelisteter „Existenzgründerberater“
  • nach 12 Jahren Ehe Trennung und Scheidung – Elternschaft anfänglich im Wechselmodell
  • seit 2007 verstärkt Praxis in Meditation und Achtsamkeit
  • in den letzten Jahren Reisen u.a. nach Südafrika, Indien und Israel
  • aktuell in Partnerschaft lebend mit einer Musikerin & Lehrerin

akademisch

Akademischer Hintergrund

  • Studium der Sozial- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz (Politikwissenschaft, Soziologie, Geschichte, Jura, Volkswirtschaft)
    • ERASMUS-Studium an der University of Liverpool (Sozialtheorie, Wirtschaftsgeschichte)
    • Zwischenprüfung M.A. Politik, Soziologie und Geschichte
    • Abschluss Dipl. Verwaltungswissenschaft (Diplomarbeit im Bereich Internationale Beziehungen/Wirtschaftsgeografie: “Lokale Ökonomie im Kontext von Globalisierung“)
  • M.A. International Relations an der University of Sussex in Brighton
    • Abschlussarbeit über NGOs und Globalisierung
  • Lehrbeauftragter an der FH Konstanz/Fachbereich Kommunikationsdesign für Kulturkompetenz, Projektmanagement und Businesskultur

Änderungen und Irrtümer vorbehalten 😉 zuletzt aktualisiert: 9.10.19